Erstkommunion

Nach der Taufe ist die Erstkommunion das zweite Sakrament. Sie ist ein weiterer Schritt zur Aufnahme in der Gemeinschaft der Kirche. Das Wort „Kommunion“ bezeichnet die Teilnahme an der Eucharistiefeier und stammt vom lateinischen „communio“, das soviel wie „Gemeinschaft“ bedeutet. Denn im gemeinsamen Mahl der Eucharistie erfährt der einzelne Gemeinschaft mit Christus und mit den anderen Gläubigen. Im geweihten Brot ist nach katholischem Verständnis Jesus Christus selbst gegenwärtig. In dieser Tischgemeinschaft erinnert die versammelte Gemeinde an das letzte Abendmahl sowie an Tod und Auferstehung Jesu.

Die feierliche Erstkommunion findet während des dritten Schuljahres statt. Rechtzeitig laden wir die Kinder im Herbst zusammen mit den Eltern zur Vorbereitung auf die Erstkommunion ein. Die Vorbereitung geschieht an mehreren Terminen außerhalb des schulischen Religionsunterrichtes.

Falls Ihr Kind nicht eine der Grundschulen in Langenau und Albeck besucht, melden Sie sich zu Beginn seines dritten Schuljahres sicherheitshalber im Pfarrbüro. Kinder, die nicht in Langenau getauft sind, benötigen einen Taufschein. Diesen erhalten Sie im Pfarrbüro der Gemeinde, in der ihr Kind getauft wurde.

Weitere Informationen erhalten Sie im Pfarrbüro